Hamburger Schachklub von 1830 e.V.

Königlich in Fantasie und Logik

Blankeneser Herbst Open mit 100 Teilnehmern

Nach einem starken Turnier hat Michael Kotyk (U16) in einem echten Endspiel IM Giso Jahnke vom FC St. Pauli mutig und aktiv gespielt, musste aber schließlich dem Favoriten den Turniersieg mit 6½ aus 7 überlassen. Wie im Schweizer System so geschieht, zogen dann ein paar Verfolger noch an Michael vorbei. Zweiter mit 6 Punkten wurde der Beste von 37 Jugendlichen Gerrit Hourigan (U18) mit 6 Punkten, dem der Wechsel ins Oberliga-Team der Schachfreunde offenbar gutgetan hat, aber Michael blieb als bestem HSK Spieler auf dem guten 4.-5. Platz einen Gewinn von +67,0 Elo-Punkten! Zweitbester HSK Spieler wurde Robert Engel (U18) mit 5 Punkten auf Platz 8, Nr. 3 Valerian Giraud mit 4½ Punkten auf Platz 11.
Das Turnier war für einige der 22 HSK Spieler besonders erfolgreich: Johannes Blome und unser Harbuger Gast Siyan Lu (<2000), Constanze Wulf (<1800), David Goldmann (<1600) sowie Yunong Elias Lu und Julian Braun (<1400) gewannen Rating-Preise und einiges an Elo-Punkten (was auch den meisten anderen gelang).
Wir danken Alfred Manke und der SVg Blankenese für ein schönes Turnier, den Damen des Vereins für die kulinarische Begleitung und last not least Stefan Wolff für eine souveräne Turnierleitung im Lisa-Meitner-Gymnasium, einem exzellenten Spielort.

Turnierseite

Neueste Beiträge